Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Themenportale Zu weiteren Navigationspunkten Zur Suche

Country-Lodge: Eine Erfolgsgeschichte

08.05.2008

Ehemaliges Munitionsdepot der belgischen Streitkräfte entwickelt sich immer mehr zum Arnsberger Ferienparadies

Davon konnten sich jetzt auch die Ratsvertreter ein Bild machen. "Eine tolle Sache", lautete unisono das Urteil zum Abschluss ihrer Besichtigungstour, die zunächst nach Perstorp und dann ins bbz im Alten Feld geführt hatte. Ähnlich begeistert wie die Kommunalpolitiker sind auch die Betreiber der Blockhäuser im Dickenbruch, Andrea und Rainer Klöpper. "Wir sind mit der Entwicklung und Auslastung äußerst zufrieden und deshalb vergrößern wir auch unsere Bettenkapazität von 12 auf 26", sagt der Inhaber. Zusätzlich entsteht auf dem Gelände ein kleines Seminargebäude für rund 25 Personen. Firmen aus Nah und Fern hätten bereits Bedarf signalisiert. Insgesamt werden auf dem weitläufigen Areal sechs neue Gebäude für den gehobenen und naturnahen Tourismus errichtet.

Überrascht sind die Inhaber über die hervorragende Akzeptanz ihres Angebots, das sich vorwiegend durch Mundpropaganda verbreitet hat. Zufriedene Gäste seien halt die besten Werbeträger. Und dass auch Verkehrsverein und Stadt das Angebot als Bereicherung für den Tourismus-Standort Alt-Arnsberg sehen, zeigt auch die Bemühungen, die neue "Arnsberger Aussichtsroute" über das Gelände der Lodge führen zu lassen.

"Dadurch ist es uns gelungen, den Wanderern ein schönes Gastronomie-Angebot machen zu können, mit einer grandiosen Aussicht auf die Stadt", sagt Karin Hahn vom Verkehrsverein. Zusammen mit Stadtförster Peter Noseleit konnte dieser Weg in kurzer Zeit realisiert werden. Allerdings müssen in einigen Bereichen noch Kyrill-Schäden beseitigt werden. Der stellvertretende SGV-Vorsitzende Gerd Rath beabsichtigt, auf dieser Route Führungen anzubieten. Und der Verkehrsverein ist dabei, Kartenmaterial zu erstellen. Voraussichtlich wird die Aussichtsroute wenige Wochen nach Inbetriebnahme der Sauerland-Waldroute eröffnet.

Neben den Wanderern haben aber auch Radfahrer das Angebot der Country Lodge für sich entdeckt. "Der RuhrtalRadweg ist für uns und für Arnsberg ein Gewinn", ist das Ehepaar überzeugt.

Auch das Reitangebot soll bleiben, allerdings nicht mehr so wie in der Vergangenheit. Vom "Wanderreiten" wird man sich in einigen Monaten verabschieden. Dafür sei die Gegend nicht so ideal geeignet, meint Rainer Klöpper.

Weitere Hitergrundinformationen zur Country Lodge finden Sie hier.

WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU
08. Mai 2008
15.12.2016
Das Forstamt Oberes Sauerland lädt zu einer Veranstaltung am Dienstag, 17. Januar 2017 ein.
12.07.2016
Bunter Familienmarkt am Sonntag, 04.09.2016, 11-18 Uhr auf dem Neumarkt, Steinweg und Alter Markt in AltArnsberg
29.11.2016
Die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit für die regionale und globale Nachhaltigkeit stellte die Tagung heraus. Über 100 TeilnehmerInnen stellten sich die Frage: ?Wie viel Nachhaltigkeit steckt in uns??.