Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Themenportale Zu weiteren Navigationspunkten Zur Suche

Forstamt Arnsberg: Nach Reform ganz neu zugeschnitten

26.09.2007

Für die seit dem 1. Juli bestehende neue Forstämterorganisation in NRW wurden jetzt Amtsleiter bestellt.

Die Reduzierung der Forstämter in NRW von bislang 35 auf nur noch 16 ist jetzt Fakt. Gestern wurden die neuen Forstamtsleiter bestellt. Privatwaldbesitzer aus Arnsberg und Sundern müssen sich nun neu orientieren. "Mit der Reduzierung der Forstämter wollen wir die Landesforstverwaltung effizienter machen. Die jetzt größeren Forstamtsbüros werden leistungsfähiger, so dass die Försterinnen und Förster in den Forstrevieren wieder mehr Zeit für ihre eigentliche Arbeit im Wald haben", versicherte Staatssekretär Dr. Alexander Schink.

In Arnsberg-Obereimer ist das neue "Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald" mit den Zuständigkeiten für den Staatswald in Arnsberg, Meschede, Sundern und im Kreis Soest angesiedelt. Außerdem ist man für Jugendwaldheim, Genbank und Waldarbeitsschule zuständig. Leiter ist Forstdirektor Günter Dame (bisher Landesbetrieb Wald und Holz).

Um die Privatwaldbesitzer aus Arnsberg kümmert sich nun das Forstamt Soest-Sauerland in Rüthen. Die Sunderner Privatwaldbesitzer müssen sich an das Forstamt Oberes Sauerland in Schmallenberg wenden. Personelle Konsequenzen für die Mitarbeiter in Arnsberg seien nicht zu erwarten, hieß es.
WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU
26. September 2007
13.04.2018
Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen lädt zu den Fachtagen "Der Arbeitsplatz Wald und seine Herausforderungen" am 27./28. April 2018 ein.
10.04.2018
Am 02. September 2018 wird der nächste HOLZMARKT ARNSBERG stattfinden.