Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Themenportale Zu weiteren Navigationspunkten Zur Suche

Waldbrandgefahr und Folgen von Kyrill

27.04.2007
Sonne pur, Hochsommertemperaturen und jede Menge Wanderungen zum Maifeiertag. Viele Arnsberger freuen sich auf ein verlängertes Wochenende mit Brückentag. Doch nicht überall ist die Freude ungetrübt: Die Forstämter warnen vor den Kyrill-Folgen, aber ganz besonders vor der Gefahr eines Waldbrandes.

"Es besteht ein absolutes Rauchverbot im Wald", sagt Forstamtsleiter Peter Bergen, und macht unmissverständlich klar, dass der Spaß aufhöre, wenn ganze Gruppen bei der jetzt herrschenden Trockenheit mit Grill in den Wald ziehen, wie er das in den letzten Tagen vereinzelt beobachtet hatte. Trifft der Leiter des Staatlichen Forsamtes Arnsberg Raucher im Forst an, wird?s jetzt nicht mehr bei einem Hinweis bleiben: "Wir sprechen ab sofort Verwarnungen aus. Es ist unverantwortlich, im Wald zu rauchen."

Zum Wandern sagt der Forstamtsleiter: "Es herrscht ein Wegegebot." Für den Waldbesucher sei es derzeit viel zu gefährlich, durch die Bestände zu streifen. Übrigens: Im Naturschutzgebiet Arnsberger Wald rund um Breitenbruch ist es immer verboten, die Wanderwege zu verlassen. Auch Stadtförster Peter Noseleit weist darauf hin, dass die Wanderer nur dort auf Wegen laufen dürfen, wo keine Maschinen im Einsatz sind oder herumliegende Bäume den Weg versperren. Auf der Internetseite der Stadt Arnsberg und auf der des Verkehrsvereins gibt es speziell Hinweise, welche städtischen Wanderwege generell freigegeben sind.

Folgende Ausflugstipps werden angeboten.

Oberer und unterer Stollenweg: Rundwanderwege ab dem Parkplatz im Hasenwinkel. Der 6 km lange Wanderweg führt an einer Quelle und einer Raststation vorbei und weist eine längere aber moderate Steigung auf Wanderweg durch das Hellefelder Bachtal.

Rundgang um das Eichholz Der 4 km lange Rundweg führt an der Rundturnhalle, am Mühlengraben und am Segelflugplatz vorbei. Anschließend säumen ein altes Wasserkraftwerk und Schrebergärten den Wanderweg. Durch die Twiete geht es über den Neumarkt zurück zum Ausgangspunkt Promenade. Poesie-Pfad in Rumbeck Der Weg am Mühlbachtal zeichnet sich durch seine moderate Steigung und den komfortablen Ausbau aus, der auch mit dem Rollstuhl befahrbar ist. Die Gedichte des Poesie-Pfades werden der Jahreszeit angepasst und jeweils ausgetauscht.

Wildwald Vosswinkel: Die ausgewiesenen Rundwanderwege des Wildwaldes sind wieder begehbar. Auf ausgiebigen Spaziergängen können die Pflanzenwelt erkundet und die Waldtiere beobachtet werden.

Mit Fragen nach einem Plan, auf dem eventuell alle Wegsperrungen aufgelistet sind, wird Friedrich Terstesse, Leiter der Logistik und Kommunikation des Landesbetriebs Wald und Holz, der nach Kyrill in Arnsberg eingerichtet wurde, in den letzten Tagen häufig konfrontiert. Nein, den gebe es nicht, weil sich die einzelnen Arbeitsstellen täglich änderten. Deshalb wäre ein Plan sinnlos. Er gibt den Tipp, sich in Zweifelsfällen an die einzelnen Forstverwaltungen zu wenden oder zur Not einen kundigen Wanderer vorzuschicken, der die jeweilige Strecke testet. Im Moment rät Terstesse generell davon ab, im Raum Balve, Hellefeld und Schmallenberg zu wandern. Der Arnsberger Wald sei vergleichsweise noch glimpflich davon gekommen. Die Logistik-Abteilung beschäftigt sich allerdings derzeit nicht mit Empfehlungen für Wanderungen, sondern damit, wie das Holz abtransportiert werden kann. Derzeit stünden 22 Bahnhöfe zur Verfügung, die Verlademöglichkeiten böten. Logistisch sei das alles nicht ganz einfach, erläutert der Fachmann.
WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU
27. April 2007
15.12.2016
Das Forstamt Oberes Sauerland lädt zu einer Veranstaltung am Dienstag, 17. Januar 2017 ein.
12.07.2016
Bunter Familienmarkt am Sonntag, 04.09.2016, 11-18 Uhr auf dem Neumarkt, Steinweg und Alter Markt in AltArnsberg
29.11.2016
Die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit für die regionale und globale Nachhaltigkeit stellte die Tagung heraus. Über 100 TeilnehmerInnen stellten sich die Frage: ?Wie viel Nachhaltigkeit steckt in uns??.