Zum Inhalt der Seite Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation Themenportale Zu weiteren Navigationspunkten Zur Suche

Daten und Fakten

Die naturräumlichen Potenziale der Stadt Arnsberg

Die Stadt Arnsberg liegt innerhalb des ländlich strukturierten Hochsauerlandkreises (HSK) im nördlichen Sauerland und im regionalen Umfeld des südöstlichen Ruhrgebietes. Mit rund 78.000 Einwohnern, verteilt auf 15 Stadtteile, ist Arnsberg die größte Stadt des HSK. Von den rund 194 km² sind rund 63% Wald. Damit gehört Arnsberg zu den waldreichsten Städten Deutschlands.

Über 600 km Fließgewässer durchziehen das Stadtgebiet, 40% der Stadtfläche sind laut Natura 2000 der EU von europäischer Bedeutung und über 50% sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Schließlich befinden sich in Arnsberg 37 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von über 5.600 Hektar.

Von den Baumarten, die in den Wäldern der Region vorkommen, dominiert die Fichte mit rund 58%, gefolgt von Buche (18%) und Eiche (9%). Dabei ist der Laubholzanteil im Kommunalwald der Stadt mit 56% (Buche 40%, Eiche 16%) deutlich höher als im Durchschnitt.

In Zusammenarbeit mit dem Wald-Zentrum an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster hat die Stadt Arnsberg 2005 eine Cluster-Studie Wald, Forst- und Holzwirtschaft erarbeitet, um die Bedeutung des Waldes für die Region heraus zu stellen.

Die wesentlichen Ergebnisse der Cluster-Studie

  • Die Stadt Arnsberg gehört mit über 60% Wald an ihrer Stadtfläche zu den waldreichsten Städten Deutschlands und verfügt mit seinen zusammenhängenden Waldflächen und den damit einhergehenden Holzressourcen über besondere Stärken.
  • Im Bereich des Clusters Wald & Holz sind in Arnsberg über 240 Betriebe und Institutionen mit rund 2.500 Beschäftigten tätig. 
  • Mit einem Jahresumsatz von mindestens 475 Mio. Euro hat dieser Cluster für Arnsberg eine sehr hohe arbeitsmarktpolitische und regionalökonomische Bedeutung.
  • Innerhalb der Stadt bestehen enorme Potenziale hinsichtlich der Vernetzung der Akteure in diesem Cluster und eines gemeinsamen Marketings.

15.12.2016
Das Forstamt Oberes Sauerland lädt zu einer Veranstaltung am Dienstag, 17. Januar 2017 ein.
12.07.2016
Bunter Familienmarkt am Sonntag, 04.09.2016, 11-18 Uhr auf dem Neumarkt, Steinweg und Alter Markt in AltArnsberg
29.11.2016
Die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit für die regionale und globale Nachhaltigkeit stellte die Tagung heraus. Über 100 TeilnehmerInnen stellten sich die Frage: ?Wie viel Nachhaltigkeit steckt in uns??.